Programmieren für Kinder / ab März 2019

Programmieren lehrt logisches Denken und hilft dabei, in einer zunehmend digitalen Welt erfolgreich zu sein!

In meinen Kursen lernen Jungs und Mädchen, im Schulalter von 6 bis 18 Jahren, spielerisch und innovativ das Programmieren.

Im Programm sind Übungen mit altersentsprechenden Apps und Softwares, Roboterprogrammieren, aber auch manuelle Aktivitäten und Spiele, die die Konzepte, wie Algorithmen und Binare Code, etc.. enthalten.

Anmeldungsformular creafutureAnmeldungsformular creafuture (163.75 Ko)

Ein Beratungsgespräch ist unverbindlich und gratis. Für mehr Informationen rufen Sie an!

Warum Programmieren lernen!

Image transparente

Um die Kinder in einer immer stärker vernetzten und digitalen Welt zu begleiten und sie darauf vorzubereiten, biete ich Kurse in Informatik, Programmieren und Robotik. Die Kinder werden dadurch nicht nur abhängige Verbraucher sein, sondern sollen als aktive Mitmacher ihre Zukunft gestalten können.

Es ist wichtig für die Kinder, der neuen Technologie schon früh nahe zu kommen und mit ihr umzugehen zu wissen. Ihnen früh das Codieren zu lehren wird immer wichtiger. Die Kurse werden dabei auch ihre Kreativität und ihr Gedächtnis fördern, und die Geschicklichkeit im Umgang mit dem Computer verbessern. Programmieren lehrt auch besonders logisches Denken und hilft Kindern dabei, in dieser zunehmend digitalen Welt erfolgreich zu sein!

Laut Experten aber auch gemäss meiner persönlichen Überzeugung sollte jedes Kind heutzutage die Grundlagen der Informatik lernen. Kinder müssen fähig sein, sich im Umfeld der neuen digitalen Ära zu entwickeln.

Neu! Programmierkurse für Kinder ab 6 Jahren

In einer spielerischen Atmosphäre werden die Kinder selber entdecken, wie sie kleine Szenen auf einem Computer oder Tablett kreieren, eine Geschichte und Bewegungen mit dem Code entwickeln, ihre Ideen, Geschichten und Code-linien strukturieren und aufbauen. All dies werde ich Ihren Kindern in einem pädagogisch wertvollen Programm und mit Lernspielen in Gruppen von maximal 8 Teilnehmern beibringen.

Durch diesen Workshop werden die Kinder ihre Fantasie, Kreativität und das logische Denken üben.

Spielerisch und innovativ sollen Jungs und Mädchen das Programmieren lernen. Unterschiedlichste Übungen bilden ein tiefes und grundlegendes Verständnis über die Grundlagen und Konzepte des Programmierens, z.B. Algorithmen, Variablen, if-else-Bedingungen.

In jeder Lektion wird der gerade erlernte Lerninhalt in spannenden App-Spielen abgefragt und dabei vertieft. Das Kind bekommt die Möglichkeit, direkt im Kurs die Programmieraufgaben zu lösen.

Bild flyer

Die 3 Stufen

Die 3 stufe 1

Die verschiedenen Kurse unterstützen Schüler zwischen 6 und 18 Jahren. Jeder Kurs umfasst 16-24 Lektionen, die als Einheit oder im Verlauf eines Semesters durchgeführt werden können. Die Schüler lernen grundlegende Programmierkonzepte und entwickeln interaktive Spiele oder Geschichten, die sie teilen können.

In den Kursen der Stufe 1 werden grundlegende Konzepte der Programmierung mit Hilfe von Drag & Drop-Blöcken anstelle einer Programmierssprache wie JavaScript oder Python vermittelt. Blöcke sind ein einfacher Einstieg und können vollständig in jede Sprache übersetzt werden. Sogar die ersten Kurse der Stufe1 verwenden Bildblöcke anstelle von Wörtern, um Vorleser zu unterstützen.

Alle Lektionen stimmen mit allen relevanten Informatikstandards sowie den ISTE-Standards überein. Sie verstärken zudem Konzepte und Fähigkeiten, die in anderen Fachbereichen gebraucht werden, indem sie Standards für Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften integrieren.